Meldepflicht

AWV Meldepflicht bei AuslandsüberweisungenNach § 11 Außenwirtschaftsgesetz (AWG) in Verbindung mit §§ 67 ff. Außenwirtschaftsverordnung (AWV) unterliegen Auslandsüberweisungen ab einem Betrag von 12.500 € oder Gegenwert der Meldepflicht und müssen der Bundesbank gemeldet werden. Die Meldung muss bis zum 7. Kalendertag des auf die Zahlung oder Leistung folgenden Monats erfolgen.

Für wen gilt die AWV Meldepflicht?

Die Meldepflicht gilt für Gebietsansässige (natürliche und juristische Personen mit gewöhnlichen Aufenthalt, Wohnsitz oder Sitz in der Bundesrepublik Deutschland bzw. für Privatpersonen, Wirtschaftsunternehmen, Geldinstitute und öffentliche Stellen). Sowohl ein- als auch ausgehende Zahlungen sind meldepflichtig. Damit gilt die Meldepflicht auch bei Überweisungen auf das eigene Konto!

Als Zahlungen gelten:

Barzahlungen
Zahlungen mittels Lastschrift
Schecks und Wechsel
Auslandsüberweisungen in EURO und Fremdwährung
Aufrechnungen und Verrechnungen

Ausnahmen von der Meldepflicht

Hinweis zu AuslandsüberweisungenAusgenommen von der Meldepflicht bei Auslandsüberweisungen sind Aus- und Rückzahlungen von Krediten und Einlagen mit einer vereinbarten Laufzeit bis zu 12 Monaten. Bei Zahlungen für Wareneinfuhren und Ausfuhrerlöse entfällt die Meldepflicht ebenfalls.

Kontoauszug: AWV Meldepflicht beachten

Es kann vorkommen, dass auch bei Zahlungen unter 12.500 € auf dem Kontoauszug von Banken der Hinweis „AWV Meldepflicht beachten“ vermerkt wird. Wird die Obergrenze von 12.500 € nicht überschritten, kann der Hinweis ignoriert werden.

Auslandsüberweisungsformular

Der Z1-Vordruck für ausgehende Zahlungen über gebietsansässige Banken – insbesondere in Form von Auslandsüberweisungen – wird hin und wieder als Auslandsüberweisungsformular bezeichnet. Der Z1-Vordruck kann bei der Bank angefordert werden. Ausgenommen von der Meldepflicht via Auslandsüberweisungsformular sind Wertpapiergeschäfte, Finanzderivate, Transithandel sowie SEPA-Überweisungen.

Hotline der Bundesbank

Für alle Fragen rund um die AWV Meldepflicht steht die Bundesbank während der Geschäftszeiten telefonisch zur Verfügung: 0800 / 1234 111

Merkblatt

Es gibt eine Reihe von weiteren Vordrucken und Regelungen, darunter z. B. Vorschriften für monatliche oder jährliche Meldungen. Alle wichtigen Informationen fasst die Bundesbank in ihrem Merkblatt zusammen: www.bundesbank.de

Schreibe einen Kommentar