Meldepflicht

AWV Meldepflicht bei AuslandsüberweisungenNach § 11 Außenwirtschaftsgesetz (AWG) in Verbindung mit §§ 67 ff. Außenwirtschaftsverordnung (AWV) unterliegen Auslandsüberweisungen ab einem Betrag von 12.500 € oder Gegenwert der Meldepflicht und müssen der Bundesbank gemeldet werden. Die Meldung muss bis zum 7. Kalendertag des auf die Zahlung oder Leistung folgenden Monats erfolgen.

Für wen gilt die AWV Meldepflicht?

Die Meldepflicht gilt für Gebietsansässige (natürliche und juristische Personen mit gewöhnlichen Aufenthalt, Wohnsitz oder Sitz in der Bundesrepublik Deutschland bzw. für Privatpersonen, Wirtschaftsunternehmen, Geldinstitute und öffentliche Stellen). Sowohl ein- als auch ausgehende Zahlungen sind meldepflichtig. Damit gilt die Meldepflicht auch bei Überweisungen auf das eigene Konto!

Als Zahlungen gelten:

Barzahlungen
Zahlungen mittels Lastschrift
Schecks und Wechsel
Auslandsüberweisungen in EURO und Fremdwährung
Aufrechnungen und Verrechnungen

Ausnahmen von der Meldepflicht

Hinweis zu AuslandsüberweisungenAusgenommen von der Meldepflicht bei Auslandsüberweisungen sind Aus- und Rückzahlungen von Krediten und Einlagen mit einer vereinbarten Laufzeit bis zu 12 Monaten. Bei Zahlungen für Wareneinfuhren und Ausfuhrerlöse entfällt die Meldepflicht ebenfalls.

Kontoauszug: AWV Meldepflicht beachten

Es kann vorkommen, dass auch bei Zahlungen unter 12.500 € auf dem Kontoauszug von Banken der Hinweis „AWV Meldepflicht beachten“ vermerkt wird. Wird die Obergrenze von 12.500 € nicht überschritten, kann der Hinweis ignoriert werden.

Das Meldeportal

Seit dem 01.09.2013 müssen alle außenwirtschaftsrechtlichen Meldungen in elektronischer Form erfolgen. Im Servicebereich des Internetauftritts der Deutschen Bundesbank finden Meldepflichtige die Möglichkeit ihre Informationen sicher zu übermitteln. Ein Informationsblatt inklusive ausführlicher Anleitung steht zur Verfügung.

Vor der ersten Meldung müssen Unternehmen eine sogenannte Meldenummer beantragen. Privatpersonen haben weiterhin die Möglichkeit, ihre Zahlungsmeldungen über die kostenfreie Hotline der Bundesbank zu tätigen.

Hotline der Bundesbank

Für alle Fragen rund um die AWV Meldepflicht und die Zahlungsmeldung für Privatpersonen, steht die Bundesbank während der Geschäftszeiten telefonisch zur Verfügung: 0800 / 1234 111

Merkblatt

Es gibt eine Reihe von weiteren Vordrucken und Regelungen, darunter z. B. Vorschriften für monatliche oder jährliche Meldungen. Alle wichtigen Informationen fasst die Bundesbank in ihrem Merkblatt zusammen: www.bundesbank.de


Währungskonto

13 Gedanken zu “Meldepflicht

  1. Wir sind dabei, in Spanien unsere 25 Jahre selbstgenuzte Immobilie zu verkaufen. Von der Anzahlung haben wir den Betrag von € 15.000,00 am 04.06.2018 auf unser Konto 859xxxx bei der Sparkasse Pforzheim Calw überwiesen.
    Beim Kontoauszug haben wir die AWV-Meldepflicht entdeckt.
    Was ist noch zu tun ?

    Ingrid Pfeifer-Krause

  2. ich habe vor einiger Zeit eine Zahlung ins Ausland veranlasst und weiß, dass diese meldepflichtig ist. Früher war es der Vordruck Z4 der Bundesbank (ich war bis vor etwa 15 Jahren damit bei einer Bank beschäftigt). Es wäre schön, wenn ich einen solchen Vordruck auf Ihrer Homepage finden würde. Oder gibt es mittlerweile die Meldung elektronisch?
    Können Sie mir einen entsprechenden Link oder den Vordruck per eMail zukommen lassen
    Mit freundlichen Grüßen,
    Gabriel A. Sternheim

  3. Hallo……………….Frau Nadya Marenska hat ein Konto bei der Sparkasse.Man hat ihr vom Ausland einen Betrag ueber 10 000€ ueberwiesen.Muss sie in diesem Fall die Ueberweisung melden?Danke!

  4. Hallo ,

    ich habe ins Ausland mit einem Zahlungssammler (DTA) über 12.500 Euro überwiesen, allerdings sind die Einzelbeträge der Auslandszahlungen unter 12.500 Euro. Zählt hier der Betrag der Überweisung oder der Betrag der einzelnen Rechnungen?

    Herzliche Grüße

  5. Habe am selben Tag zwei Auslandsüberweisungen (ausserhalb der EU-Zone) á 9.900€ getätigt. Muss ich diese bei der Bundesbank melden?

    Die Nummer 08001234111 ist von meinem Handy aus nicht erreichbar, weil die Nummer lt der Ansage aus meinem Vorwahlgebiet nicht erreihbar sei. Gibt es eine alternative Telefonnummer?

    Besten Dank im Voraus

  6. Ich habe 18 Jahre in der Schweiz gelebt und bin jetzt als Rentner wieder nach DE gezogen.
    Von meinen CH Konto habe ich mir ein Auto für 21000 Euro PER Überweisung in DE gekauft muss ich das melden.
    Danke

  7. Hallo,
    ich wohne in Österreich und möchte mir hier ein Auto kaufen. Da ich ursprgl. aus Bayern komme, habe ich dort noch mein Konto.
    Muss ich die Überweisung nach Österreich melden, wenn der Betrag die 12.500,00 EUR übersteigt? Ich bin ja in Deutschland nicht mehr gemeldet.
    Falls ja, gibt es auch eine Telefonnummer, die man vom Ausland aus anrufen kann?
    Vielen Dank!

  8. Sehr geehrte Damen und Herren, ich muss eine Meldung aus Irland machen. Wuerden sie mir bitte eine Festnetznummer geben. Die Servicenummer geht nicht. Danke und schoene Gruesse.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.