Was ist die AWV Meldepflicht bei Auslandsüberweisungen

AWV Meldepflicht bei AuslandsüberweisungenNach § 11 Außenwirtschaftsgesetz (AWG) in Verbindung mit §§ 67 ff. Außenwirtschaftsverordnung (AWV) unterliegen Auslandsüberweisungen ab einem Betrag von 12.500 € oder Gegenwert der AWV-Meldepflicht und müssen der Bundesbank gemeldet werden. Die Meldung muss bis zum 7. Kalendertag des auf die Zahlung oder Leistung folgenden Monats erfolgen.

Für wen gilt die AWV Meldepflicht?

Die Meldepflicht gilt für Gebietsansässige (natürliche und juristische Personen mit gewöhnlichen Aufenthalt, Wohnsitz oder Sitz in der Bundesrepublik Deutschland bzw. für Privatpersonen, Wirtschaftsunternehmen, Geldinstitute und öffentliche Stellen). Sowohl ein- als auch ausgehende Zahlungen sind meldepflichtig. Damit gilt die Meldepflicht auch bei Überweisungen auf das eigene Konto!

Als Zahlungen gelten:

Barzahlungen
Zahlungen mittels Lastschrift
Schecks und Wechsel
Auslandsüberweisungen in EURO und Fremdwährung
Aufrechnungen und Verrechnungen

Ausnahmen von der Meldepflicht

Hinweis zu AuslandsüberweisungenAusgenommen von der Meldepflicht bei Auslandsüberweisungen sind Aus- und Rückzahlungen von Krediten und Einlagen mit einer vereinbarten Laufzeit bis zu 12 Monaten. Bei Zahlungen für Wareneinfuhren und Ausfuhrerlöse entfällt die Meldepflicht ebenfalls.

Kontoauszug: AWV Meldepflicht beachten

Es kann vorkommen, dass auch bei Zahlungen unter 12.500 € auf dem Kontoauszug von Banken der Hinweis „AWV Meldepflicht beachten“ vermerkt wird. Wird die Obergrenze von 12.500 € nicht überschritten, kann der Hinweis ignoriert werden.

Das Meldeportal

Seit dem 01.09.2013 müssen alle außenwirtschaftsrechtlichen Meldungen in elektronischer Form erfolgen. Im Servicebereich des Internetauftritts der Deutschen Bundesbank finden Meldepflichtige die Möglichkeit ihre Informationen sicher zu übermitteln. Ein Informationsblatt inklusive ausführlicher Anleitung steht zur Verfügung.

Vor der ersten Meldung müssen Unternehmen eine sogenannte Meldenummer beantragen. Privatpersonen haben weiterhin die Möglichkeit, ihre Zahlungsmeldungen über die kostenfreie Hotline der Bundesbank zu tätigen.

Hotline der Bundesbank

Für alle Fragen rund um die AWV Meldepflicht und die Zahlungsmeldung für Privatpersonen, steht die Bundesbank während der Geschäftszeiten telefonisch zur Verfügung: 0800 / 1234 111. Die Hotline für Anrufer aus dem Ausland erreichen Sie unter der Telefonnummer +49 6131 377 4790. Ebenfalls ist die Meldung per E-Mail an szawstat-private@bundesbank.de möglich. Bitte beachten Sie, dass diese Möglichkeiten nur für Privatpersonen gelten.

Merkblatt

Es gibt eine Reihe von weiteren Vordrucken und Regelungen, darunter z. B. Vorschriften für monatliche oder jährliche Meldungen. Alle wichtigen Informationen fasst die Bundesbank in ihrem Merkblatt zusammen: www.bundesbank.de

52 Gedanken zu „Was ist die AWV Meldepflicht bei Auslandsüberweisungen“

  1. Wir sind dabei, in Spanien unsere 25 Jahre selbstgenuzte Immobilie zu verkaufen. Von der Anzahlung haben wir den Betrag von € 15.000,00 am 04.06.2018 auf unser Konto 859xxxx bei der Sparkasse Pforzheim Calw überwiesen.
    Beim Kontoauszug haben wir die AWV-Meldepflicht entdeckt.
    Was ist noch zu tun ?

    Ingrid Pfeifer-Krause

    Antworten
  2. ich habe vor einiger Zeit eine Zahlung ins Ausland veranlasst und weiß, dass diese meldepflichtig ist. Früher war es der Vordruck Z4 der Bundesbank (ich war bis vor etwa 15 Jahren damit bei einer Bank beschäftigt). Es wäre schön, wenn ich einen solchen Vordruck auf Ihrer Homepage finden würde. Oder gibt es mittlerweile die Meldung elektronisch?
    Können Sie mir einen entsprechenden Link oder den Vordruck per eMail zukommen lassen
    Mit freundlichen Grüßen,
    Gabriel A. Sternheim

    Antworten
  3. Hallo……………….Frau Nadya Marenska hat ein Konto bei der Sparkasse.Man hat ihr vom Ausland einen Betrag ueber 10 000€ ueberwiesen.Muss sie in diesem Fall die Ueberweisung melden?Danke!

    Antworten
  4. Hallo ,

    ich habe ins Ausland mit einem Zahlungssammler (DTA) über 12.500 Euro überwiesen, allerdings sind die Einzelbeträge der Auslandszahlungen unter 12.500 Euro. Zählt hier der Betrag der Überweisung oder der Betrag der einzelnen Rechnungen?

    Herzliche Grüße

    Antworten
  5. Habe am selben Tag zwei Auslandsüberweisungen (ausserhalb der EU-Zone) á 9.900€ getätigt. Muss ich diese bei der Bundesbank melden?

    Die Nummer 08001234111 ist von meinem Handy aus nicht erreichbar, weil die Nummer lt der Ansage aus meinem Vorwahlgebiet nicht erreihbar sei. Gibt es eine alternative Telefonnummer?

    Besten Dank im Voraus

    Antworten
  6. Ich habe 18 Jahre in der Schweiz gelebt und bin jetzt als Rentner wieder nach DE gezogen.
    Von meinen CH Konto habe ich mir ein Auto für 21000 Euro PER Überweisung in DE gekauft muss ich das melden.
    Danke

    Antworten
  7. Hallo,
    ich wohne in Österreich und möchte mir hier ein Auto kaufen. Da ich ursprgl. aus Bayern komme, habe ich dort noch mein Konto.
    Muss ich die Überweisung nach Österreich melden, wenn der Betrag die 12.500,00 EUR übersteigt? Ich bin ja in Deutschland nicht mehr gemeldet.
    Falls ja, gibt es auch eine Telefonnummer, die man vom Ausland aus anrufen kann?
    Vielen Dank!

    Antworten
  8. Sehr geehrte Damen und Herren, ich muss eine Meldung aus Irland machen. Wuerden sie mir bitte eine Festnetznummer geben. Die Servicenummer geht nicht. Danke und schoene Gruesse.

    Antworten
  9. Hallo,

    ich habe meinem Schwager 100.000 TRY (türkische Lira). ca.15.000€ ausgeliehen als zinsloses Darlehen. Online überwiesen.
    Die türkische Lira hat stark an Wert verloren. Jetzt will er die 100.000 Lira zurück überweisen.
    Ich erhalte automatisch viel mehr Euro. Und zwar ca. 17.000€ Muss ich von diesem 2000€ Steuern bezahlen?

    Was passiert, wenn ich die Überweisung vom Ausland auf mein Konto in Deutschland nicht melde?
    Wird das automatisch gemeldet?

    LG

    Mesut

    Antworten
    • Hallo Mesut,
      da irrst Du Dich aber! Da die türkische Lira ihren Wert verliert, bekommst Du immer weniger Euro.
      Dein Schwager hat ein gutes Geschäft gemacht. Warte noch ein bißchen, dann sind 100000 Lira
      nur noch 1000 € wert…

      LG Maik

      Antworten
    • Hallo Mesut,

      wenn Du mir für 2 Jahre 100k TRY leihst, kannst Du noch ein weiteres hervorragendes Geschäft machen. 😀
      Im übrigen wäre Dein Spekulationsgewinn nicht zu versteuern.

      Antworten
  10. Ich lebe in den USA und möchte von meinem deutschen Konto Geld holen, mehr als EUR12.500. Da ich nicht in Deutschland lebe, muss ich es melden? Habe keine deutsche Telefonnummer fuer die Hotline.

    Antworten
  11. Ich möchte zwei Überweisungen auf mein eigenes Konto in der Schweiz melden. Da ich auch in der Schweiz wohne, kann ich die Hotline nicht erreichen – sie gilt nur für deutsche Anschlüsse!!!!! wie also dann melden? Ich sehe, dass oben bereits mehrere Personen diese Frage gestellt haben, aber bisher war keine hilfreiche Antwort dabei. Ws wäre schön, wenn sie jetzt käme.
    Danke schon mal im Voraus

    Antworten
  12. Ich habe im Dezember 2018 eine Zahlung aus den USA erhalten (Erbschaft), die über 12.500 Euro liegt. Dass ich dies der BuBa melden muss, ist mir erst seit heute klar. Muss ich mit einem Bußgeld rechnen, wenn ich meine Meldung mit 8 Tagen Verspätung abgebe?

    Antworten
  13. Guten Tag
    ich möchte meinen Lebensabend in Phuket Thailand verbringen mir eine Wohnung kaufen für Ca. € 50.000
    kann ich den Betrag an eine Bank in Phuket überweisen ?

    Antworten
  14. Hallo,

    geht die Meldung als Privatperson also wie im Artikel beschrieben auch über die angegebene E-Mail oder nur telefonisch?

    Danke vorab.

    MfG

    Antworten
    • Theoretisch ja, aber am besten versuchen Sie es zuerst telefonisch. So ist es auch auf der Webseite der Bundesbank angegeben.

      Antworten
  15. Guten tag,
    Ich habe von meinem Bekannten in Holland im Jahr 2017 Holland 20000 Geld auf mein Konto überwiesen. Ich habe aber heute mit dem meldpflicht erfahren, wenn ich jetzt anmelden, bekomme ich auch Strafe für diese Verspätung?

    Antworten
  16. Hallo,
    muss ich nun jedes Mal ins Ausland fahren um an mein Geld zu kommen, sodass ich die AWV Meldepflicht vernachlässigen kann.

    Antworten
  17. Hallo,
    ich bin Franzose und habe in Frankreich 100 000€ geerbt. Kann ich das Geld ohne Meldung von meinem eigenen französischen Konto auf mein deutsches Konto überweisen? Es ist kein Geld aus Geschäften, sondern geerbt.
    Vielen Dank vorab!

    Antworten
  18. Hallo zusammen,

    wie sieht es eigentlich aus mit Geldtransfer über z.B. Western Union an die Verwandte im Ausland über 12.500 Euro?

    Grüße

    Antworten
  19. Hallo,
    Es ist sehr schön, dass Sie hier antworten.
    Ich habe ein Reisebüro, aber in Ausland.
    Und bekomme auf meinem deutschen Konto Zahlungen aus Österreich, aber unter 12.500.
    Muss ich mich hier melden?
    Vielen Dank im Voraus.
    Dulk

    Antworten
  20. Nun die Frage, Beträge jeweils bis zum 12.500 € nicht meldepflichtig, aber welche Häufigkeit wird hier ohne Meldepflicht erlaubt?
    1 mal am Tag? Wenn ich 10 Überweisungen a jeweils 12.499 € in einem Tag tätige, das sind schon 124.990 € insgesamt.

    Antworten
  21. Gilt die Meldepflicht auch, wenn ich zu unterschiedlichen Zeiten (z.B. alle 4 Wochen), Beträge unter 12.500 EUR überweise, aber die Summe der überwiesenen Beträge am Ende größer als 12.500 EUR ist.

    Antworten
  22. mein Damen und Heern !
    ich möchte AWV anmelden mit meiner handy nicht möglich und haus teliefon ohne funktion.
    bitte scheiben mir andere möglichkeit
    vielen Dank

    Antworten
  23. Hallo
    Ich soll einen Betrag von über 12.500 Euro bekommen aus Frankreich
    Dafür soll ich eine Tax bzw Mehrwertsteuer von 1.5 % bezahlen ist das richtig

    MfG

    Antworten
  24. Guten Tag
    ich möchte von meinem deutschen Konto 40’000€ auf mein Schweizer Konto für einen Autokauf überweisen. Reicht da eine telefonische Meldung bei der Bundesbank oder muss ich noch etwas anderes beachten?

    Antworten
  25. Hallo
    Einer arbeitskollege hat mich um meiner kontodaten gebeten
    Da er aus polen 100 euro bekommt
    Und er will nicht das seiner frau das sieht
    Jetzt ist das geld auf meiner konto
    Ist das meldepflichtig
    L.g

    Antworten
  26. Hallo habe jemanden in Grossbritannien kennengelernt und jetzt möchte er mir 10000 überweisen muss ich bedenken haben

    Antworten
  27. Hallo,

    mein Arbeitgeber hat mir mein Gehalt überwiesen und jetzt steht zum 1. Mal im Verwendungszweck AWF-Meldepflicht beachten. Die Zahlung wird vom Sitz in GB getätigt. Muss mein AG als Überweiser dies bei der Bundesbank melden oder muss als Empfänger das tun?

    Danke im Voraus

    Antworten
  28. Hallo,

    ich habe letztes Jahr im September ein Betrag höher 12.500 € in die Türkei überwiesen. Damals kannte ich das Meldegesetz nicht.
    Wird ein Bußgeldverfahren eingeleitet, wenn ich jetzt erst diese Überweisung melde?

    Antworten
  29. Was für Angaben wollen die von der Hotline denn genau wissen, wenn man da anruft?

    Und was passiert, wenn man zwar dort anruft, die Meldefristen aber überschritten sind?

    Antworten
  30. 1. Was ist wenn man die Zahlung stückelt. Also 2x 12499€ überweist. Meldepflichtig?
    2. Was ist, wenn man die Zahlung an 2 unterschiedliche Kontos überweist(aber gleicher Kontoinhaber) über je 12499€. Meldepflichtig?
    3. Was ist wenn man der Meldepflicht nicht nachkommt?
    4. Was ist mit „Betrag in Tsd. Euro“ gemeint? Wenn man also 13534,84€ überwiesen hat, dann meldet man: 13 oder 14 oder 13,53484?
    5. Welche Angaben werden erwartet? Auch der Name des Überweisers?

    danke!

    Antworten
  31. Hallo,

    eine Freundin hat mir 15.000 aus einer türkischen Bank überwiesen. Ich muss es bei der Bundesbank melden, in welcher Form soll es erfolgen?

    Vielen Dank!

    Antworten
  32. Guten Tag,
    Ich habe am 12.06.2019 2x und am 01.07.2019 1x Überweisungen über 12.500€ aus dem Ausland bekommen und wüsste von der Meldepflicht leider nicht!!! Wenn ich es richtig verstehe sind die Meldefristen vorbei. Wie soll ich sie am besten jetzt noch nachträglich melden um alles richtig zu machen und die Geldbußen vermeiden?

    Vielen Dank für die Hilfe!!!

    Antworten
  33. Guten Mittag,
    Ich habe Ersatzteile aus den Niederlanden gekauft und nach die Schweiz geliefert. Alle sind Ausgeklärt in Deutschland und in die Schweiz verzollt worden.
    Muss ich aber trotzdem die Überweisungen melden?
    Die Beträge sind über 12.500 euro

    Antworten
  34. Hallo,

    ich möchte Geld ins Ausland überweisen. Ca. 20000 Euro, aber nicht auf einmal, (jemals 10000) soll das auch gemeldet sein?

    Danke

    Antworten
  35. Guten Tag,

    ich habe meinen Wohnsitz in der Schweiz und möchte Geld auf mein deutsches Konto überweisen. Da ich keinen Wohnsitz mehr in Deutschland habe, muss ich die Überweisung auch nicht anmelden? Ist das richtig?

    Mfg

    Antworten
  36. Hallo,

    ich vermiete eine Wohnung im EU-Ausland und bekomme monatlich ungefähr 500 Euro. Ist die Miete meldepflichtig? Und wie ist beim Verkauf der Wohnung?

    Danke im Voraus!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu dimitar zhivkov Antworten abbrechen

★ 9 Gratis-Überweisungen sichernSichern Sie sich jetzt die exklusiven Gutscheincodes!

Mit unseren Tipps und exklusiven Gutscheincodes können Sie mindestens 9 mal kostenlos Geld ins Ausland überweisen. Fordern Sie einfach die E-Mail mit allen Informationen an, kostenfrei!