Über den Autor von Auslandsueberweisung.org

Autor von Auslandsueberweisung.orgHallo, ich bin Silko und ich möchte mich auf dieser Seite kurz vorstellen und dir erklären, warum ich diese Webseite erstellt habe, was ich mit ihr erreichen will und was mich als Experte für Einsparungen bei Auslandsüberweisungen qualifiziert.

Seit 2006 bin ich selbstständig im Internet tätig, was mir ein ortsunabhängiges Einkommen ermöglicht. Als Weltenbummler war ich früh darauf angewiesen im Ausland stets mit Bargeld versorgt zu sein. Durch meinen mehrjährigen Aufenthalt in Thailand war ich zudem darauf angewiesen, mir selbst Geld von meinem Konto in Deutschland auf mein Konto in Thailand zu überweisen.

Bei FOCUS online habe ich bereits als FOCUS Online-Experte über den Devisenhandel geschrieben. In der Pro7-Sendung „Galileo“ (Sendung vom 13.11.2019) waren mein Fachwissen und meine Erfahrungen bei Auslandsüberweisungen gefragt.

47 Auslandsüberweisungen von über 35.000,00 € mit 4 Anbietern

In dieser Zeit habe ich leider viel Geld verloren, denn es gab zu diesem Zeitpunkt noch keine Webseiten wie diese und ich habe blind zunächst mit Banken Geld ins Ausland überwiesen. Als ich z. B. das erste Mal mit der Postbank Geld ins Ausland überwies, dachte ich, dass zu den 1,50 € keine weiteren Gebühren kommen. Dem war leider nicht so, denn die Postbank wickelt alle Auslandszahlungen über die Deutsche Bank in Frankfurt ab, welche wiederum Gebühren vom Betrag abzieht. Das alles geschieht ohne Vorabinformation! Durch versteckte Gebühren im Wechselkurs (Margen) und durch die Kostenbeteiligung des Begünstigten, kam nur noch ein Bruchteil meines Geldes in Thailand an.

In Summe habe ich einen Betrag von 35.144,53 € per Auslandsüberweisung nach Thailand geschickt und mehrere Anbieter getestet. Im Detail:

Wie du siehst ist TransferWise für mich die absolute Nr. 1. Günstige Gebühren, echte Wechselkurse und das TÜV-Zertifikat für geprüfte Kundenzufriedenheit sind nur einige von vielen Vorteilen. Wenn du dich über diese Seite registrierst ist die erste Überweisung für dich bis umgerechnet 3.000 GBP kostenfrei!

Warum diese Seite?

Damit nicht jeder solche finanziellen Einbußen wie ich machen muss, teile ich auf dieser Homepage meine Erfahrungen. Aus dem anfangs notwendigen Recherchen ist inzwischen so etwas wie ein Hobby geworden. Manchmal wälze ich stundenlang die unübersichtlichen Preis- und Leistungsverzeichnisse der Banken und schreibe meine Erkenntnisse hier und meinen anderen Webseiten nieder.

Neben dieser Homepage, schreibe ich auch für auslandsueberweisung.at (Österreich), geldueberweisen.com (DACH) und ueberweisen.ch (Schweiz), wo ich auf die jeweiligen länderspezifischen Besonderheiten eingehe.

Ein wichtiger Hinweis!

Meine Erfahrungen belege ich auf den jeweiligen Seiten mit Screenshots aus meinem Kundenmenü. Alle anderen Angaben können selbst geprüft werden, da ich am Ende jeder Seite auch meine Quellen angebe.

Ich bitte darum, dass du auch selbst vor jeder Überweisung die Konditionen vergleichst, denn inzwischen können einige Angaben bereits veraltet sein. Ich bemühe mich die Daten stets aktuell zu halten, aber bei der Vielzahl von Banken, Transferdiensten und 194 Ländern, ist das nicht immer so leicht.

Fragen?

Wenn Du Fragen hast oder mir deine Erfahrungen bei Auslandsüberweisungen mitteilen willst, dann kannst du mir jederzeit gern eine E-Mail schicken.

Jetzt mit dem Vergleichssieger Geld ins Ausland überweisen. Mit einer Registrierung über diese Seite ist die erste Überweisung bis umgerechnet 3.000 GBP kostenfrei! Über 4 Mio. Kunden und TÜV-geprüfte Kundenzufriedenheit!

2 Gedanken zu „Autor“

  1. habe am 30. 12. 2019 eine Überweisung nach London (UK) von meinem Postbankkonto veranlaßt. Das Geld ist nach 14 Tagen immer noch nicht angekommen. Daraufhin habe ich bei der Postbank einen Nachforschungsauftrag erbeten. Bei der Postbank erreicht man nur ein Call Center und dieses verschickt nur Vertröstungen … und dies soch seit 10 Tagen.
    Was kann man da machen ?

    Antworten
    • Wenn es sich nicht um eine SEPA-Überweisung gehandelt hat, leider nicht viel außer weiter Druck machen. Es kann sogar passieren, dass Sie die Nachforschung bezahlen müssen. Am besten überweisen Sie das Geld beim nächsten Mal direkt mit einem der hier empfohlenen Anbieter.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar